Willkommen auf AMEISENBäR.DE

ameisenbär.de bietet Ihnen weiterführende Links auf Webseiten zum Thema Ameisenbären

Startseite > Zahnarme

{{Taxobox
| Taxon_Name = Zahnarme
| Taxon_WissName = Pilosa
| Taxon_Rang = Ordnung
| Taxon_Autor = Flower, 1883
| Taxon2_Name = Nebengelenktiere
| Taxon2_WissName = Xenarthra
| Taxon2_Rang = Überordnung
| Taxon3_Name = Höhere Säugetiere
| Taxon3_WissName = Eutheria
| Taxon3_Rang = Unterklasse
| Taxon4_Name = Säugetiere
| Taxon4_WissName = Mammalia
| Taxon4_Rang = Klasse
| Taxon5_Name = Synapsiden
| Taxon5_WissName = Synapsida
| Taxon5_Rang = ohne Rang
| Taxon6_Name = Amnioten
| Taxon6_WissName = Amniota
| Taxon6_Rang = ohne Rang
| Bild = Myresluger.jpg
| Bildbeschreibung = Großer Ameisenbär (''Myrmocophaga tridactyla'')
}}
Die '''Zahnarmen''' (Pilosa) sind eine Ordnung der Säugetiere. In dieser Gruppe werden die Ameisenbären und die Faultiere zusammengefasst. Zusammen mit den Gepanzerten Nebengelenktieren bilden sie die Überordnung der Nebengelenktiere (Xenarthra).

Faultiere und Ameisenbären sind stark an die jeweilige Lebensweise angepasst und unterscheiden sich äußerlich deutlich voneinander. Ameisenbären sind langschnäuzige, zahnlose Tiere, die am Boden oder in den Bäumen leben und sich von Insekten ernähren. Die lebenden Faultiere sind kurzschnäuzige, pflanzenfressende Tiere mit bis zu 20 homodonten Zähnen. Sie leben auf Bäumen, die bodenbewohnenden Riesenfaultiere sind ausgestorben. Von den Gepanzerten Nebengelenktieren, die heute nur mehr in Form der Gürteltiere vorkommen, unterscheiden sie sich im Fehlen der Hautpanzerung. Während die Monophylie der Nebengelenktiere als ganzer außer Zweifel steht, sind die Zahnarmen ein umstrittenes Taxon.

Schon Ende des 18. Jahrhunderts fassten Félix Vicq d?Azyr und Frédéric Cuvier mehrere Tiergruppen als '''Zahnlose''' (Edentata) zusammen. Diese schlossen neben den heute zu den Nebengelenktieren gerechneten Säugetieren auch noch die Ameisenigel, Schuppentiere und Erdferkel ein. Heute gelten diese Säugetiergruppen nur als oberflächlich ähnlich und nicht näher miteinander verwandt.

Literatur

  • Gerhard Storch: ''Xenarthra (Edentata), Nebengelenktiere, Zahnarme.'' In: W. Westheide und R. Rieger: ''Spezielle Zoologie. Teil 2: Wirbel- oder Schädeltiere.'' Spektrum Akademischer Verlag, München 2004, S. 504?510, ISBN 3-8274-0307-3.
  • D. E. Wilson und D. M. Reeder: ''Mammal Species of the World.'' Johns Hopkins University Press, 2005. ISBN 0-8018-8221-4

Weblinks